1. SEPA Teil des Europäischen Binnenmarktes

Mit der Lissabon-Agenda legte die Europäische Union im Jahr 2000 den Grundstein für die Schaffung eines gemeinsamen europäischen Marktes im unbaren Zahlungsverkehr (Single Euro Payments Area: SEPA).

Die SEPA-Überweisung wird seit dem 28.1.2008 von rund 4500 Zahlungsdienstleistern in Europa angeboten. Die SEPA-Lastschrift steht seit dem 2.11.2009 bei den meisten Zahlungsdienstleistern in Europa zur Verfügung. Angeboten wird eine „Basisvariante" sowie ein Verfahren für den ausschließlichen Verkehr mit Geschäftskunden („SEPA-Firmenlastschrift").