Sie befinden sich hier: Informationen / Inventur / Verpflichtung zur Inventur

Verpflichtung zur Inventur

Jeder Kaufmann ist verpflichtet ein Inventar aufzustellen. Dies muss er zu Beginn seiner unternehmerischen Betätigung vornehmen und zum Ende eines jeden Geschäftsjahrs (Wirtschaftsjahr). Diese Verpflichtung ergibt sich sowohl nach dem Handelsrecht (§ 240 HGB) wie auch nach dem Steuerrecht (§ 140 AO und § 141 AO). Aus steuerlicher Sicht zählen hierzu zunächst diejenigen, welche dies aus handelsrechtlicher Sicht müssen, aber auch für bestimmte andere Gewerbetreibende, bei denen die folgenden, in § 141 AO aufgeführte Größenmerkmale erfüllt sind:

 

1.   Umsätze einschließlich der steuerfreien Umsätze, ausgenommen die Umsätze nach § 4 Nr. 8 bis 10 des Umsatzsteuergesetzes, von mehr als 500.000 € im Kalenderjahr oder

2.   selbstbewirtschaftete land- und forstwirtschaftliche Flä­chen mit einem Wirtschaftswert (§ 46 des Bewertungsgesetzes) von mehr als 25.000 € oder

3.   einen Gewinn aus Gewerbebetrieb von mehr als 50.000 € im Wirtschaftsjahr oder

4.   einen Gewinn aus Land- und Forstwirtschaft von mehr als 50.000 € im Kalenderjahr.

Für andere Personen besteht diese Verpflichtung dagegen nicht. Hierunter fallen z.B. Kleingewerbetreibende.

 

Eventuelle Änderungen, die nach Ausarbeitung dieses Informationsschreibens erfolgen, können erst in der nächsten Ausgabe berücksichtigt werden! Trotz gewissenhafter Bearbeitung aller Beiträge kann eine Haftung für deren Inhalt nicht übernommen werden.
Die Sozietät Einhausen stellt in diesen News verschiedenste Informationen zur Verfügung. Wir weisen Sie allerdings darauf hin, dass wir für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der hier angebotenen Informationen keine Gewähr übernehmen. Die von uns zur Verfügung gestellten Informationen ersetzen keine individuelle Steuerberatung und sind nicht Gegenstand eines Beratungsvertrages.
Alle Rechte an diesen News und dessen Inhalt liegen bei den Urhebern. Nutzer dürfen einzelne Inhalte in keiner Form einzeln oder kombiniert ohne Zustimmung der Berechtigten gewerblich nutzen.