Sie befinden sich hier: Informationen / GmbH-Geschäftsführer / Allgemeines

Allgemeines

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) ist die in Deutschland gebräuchlichste Form der Kapitalgesellschaft von der Einmann-Gesellschaft bis hin zu großen Konzernen. Als juristische Person betätigt sie sich nach außen durch zwei Organe:

 

- die Gesellschafterversammlung, die den Willen der Gesell­­schaft bildet,

- und den Geschäftsführer, der diesen Willen ausführt.

 

Der GmbH-Geschäftsführer wird in einer Doppelstellung tätig:

 

- Er ist einerseits Organ der Gesellschaft, das die Gesellschaft nach außen wie nach innen vertritt,

- andererseits aber auch Angestellter der Gesellschaft.

 

Diese Macht- und Aufgabenstellung gewährt dem Geschäftsführer erhebliche Rechte, aber auch Pflichten. Da die GmbH nur beschränkt haftet, ist ihr Geschäftsführer einem nicht unerheblichen persönlichen Haftungsrisiko ausgesetzt, dessen vollständige Darstellung den Rahmen eines Merkblatts sprengen würde. Bei außergewöhnlichen Geschäftsvorfällen oder in Krisenzeiten sollten Sie sich deshalb unbedingt fachlichen Rat einholen, um sich vor einer persönlichen Haftungsinanspruchnahme zu schützen.

 

Der Beitrag ist nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Haftung für deren Inhalt kann jedoch nicht übernommen werden.