Manuelles Kassenbuch



Ja

Nein

Tägliche Kassenberichte sind (handschriftlich oder elektronisch) vorhanden.

?

?

Einzelbelege liegen einschließlich Eigenbelegen bei Privateinlagen/-entnahmen
vollständig vor.

?

?

Bei elektronischer Kassenbuchführung: Nachträgliche Änderungen des
Kassenbuchs sind ausgeschlossen oder gekennzeichnet.

?

?

Das Kassenbuch ist chronologisch fortlaufend geführt.

?

?

Es sind keine Kassenfehlbeträge vorhanden.

?

?

Unregelmäßigkeiten sind dokumentiert.

?

?

Die Umsätze sind getrennt nach den Steuersätzen aufgezeichnet.

?

?

Die Aufzeichnungen weisen weder Streichungen noch Überschreibungen auf.

?

?

Der Geldtransfer zur oder von der Bank ist – auch datumsmäßig – zutreffend erfasst.

?

?

EC-Kartenzahlungen sind nicht doppelt als Einnahmen erfasst.

?

?

Der Kassenbestand ist weder negativ noch auffällig hoch.

?

?

Die Aufbewahrungsfristen sind eingehalten.

?

?


Wir stehen Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Rechtsstand: September 2016

Alle Informationen und Angaben in diesem Mandanten-Merkblatt haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt. Sie erfolgen jedoch ohne Gewähr. Diese Information kann eine individuelle Beratung im Einzelfall nicht ersetzen.