Sie befinden sich hier: Informationen / Arbeitszimmer / Abzugsbeschränkung

Unter die Abzugsbeschränkung des Arbeitszimmers fallende Aufwendungen

Die folgenden anteiligen Aufwendungen sind dem Arbeitszimmer zuzurechnen und können nur unter den oben genanten Voraussetzungen abgezogen werden bzw. sind nicht abzugsfähig:

·       Kosten der Miete (wenn die Wohnung, in welcher sich das Arbeitszimmer befindet, gemietet ist),

·       Gebäudeabschreibungen (bei Eigentum), Absetzungen für außergewöhnliche technische oder wirtschaftliche Abnutzung sowie Sonderabschreibungen,

·       Zinsen für Kredite, die zur Anschaffung, Herstellung oder Reparatur des Gebäudes oder der Eigentumswohnung verwendet worden sind,

·       Wasser- und Energiekosten und Reinigungskosten,

·       Renovierungskosten,

·       Grundsteuer, Müllabfuhrgebühren, Schornsteinfegergebühren, Gebäudeversicherungen.

Auch Kosten für die Ausstattung des Zimmers, wie z.B. Tapeten, Teppiche, Fenstervorhänge, Gardinen und Lampen gehören ebenfalls zu den Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer.

Beispiel
Der Arbeitnehmer A nutzt ein Arbeitszimmer. Dieses bildet nicht den Mittelpunkt seiner gesamten beruflichen Tätigkeit. In 08 hat A Mietaufwendungen in Höhe von 6.000 € getragen. An Nebenkosten für die gemietete Wohnung hat A 1.200 € gezahlt. Das Arbeitszimmer ist 15 m² groß. Die gesamte Größe der Wohnung beläuft sich auf 60 m².

Lösung
Auf das Arbeitszimmer entfallen ¼ der Kosten, d.h. 1.800 €. Da das Arbeitszimmer nicht den Mittelpunkt der gesamten beruflichen Tätigkeit von A darstellt, kann dieser die Kosten nicht als Werbungskosten geltend machen.

Abwandlung des Beispiels
Das Arbeitszimmer bildet bei A den Mittelpunkt seiner gesamten beruflichen Tätigkeit.

Lösung
A kann die gesamten angefallenen Kosten in Höhe von 1.800 € bei seiner Einkommensteuererklärung als Werbungskosten geltend machen.

 

 

 

Eventuelle Änderungen, die nach Ausarbeitung dieses Informationsschreibens erfolgen, können erst in der nächsten Ausgabe berücksichtigt werden! Trotz gewissenhafter Bearbeitung aller Beiträge kann eine Haftung für deren Inhalt nicht übernommen werden.
Die Sozietät Einhausen stellt in diesen News verschiedenste Informationen zur Verfügung. Wir weisen Sie allerdings darauf hin, dass wir für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der hier angebotenen Informationen keine Gewähr übernehmen. Die von uns zur Verfügung gestellten Informationen ersetzen keine individuelle Steuerberatung und sind nicht Gegenstand eines Beratungsvertrages.
Alle Rechte an diesen News und dessen Inhalt liegen bei den Urhebern. Nutzer dürfen einzelne Inhalte in keiner Form einzeln oder kombiniert ohne Zustimmung der Berechtigten gewerblich nutzen.